Neues aus dem Besuchsdienstkreis

In Eberstadt ist es möglich, gut älter zu werden. Einen eigenen Beitrag dazu leistet der Besuchsdienstkreis der Dreifaltigkeitsgemeinde unter der Leitung von Irmgard Hartmann. Ab dem 80. Lebensjahr erhalten alle Gemeindemitglieder zu Ihrem Geburts- und Festtag einen Gruß, gerne auch einen Besuch. Die Mitarbeiterinnen teilen sich auf, wo sie besuchen. Zu den runden Geburtstagen gratuliert Pfarrer Jonas Bauer. Gerne kommen wir bei Ihnen aber auch einfach mal so vorbei. Ein Anruf genügt.

Im Frühling haben sich die Mitarbeiterinnen bei einer Veranstaltung getroffen: Marianne Bofinger vom Zentrum Seelsorge und Beratung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau bot Raum, über Gelassenheit gegenüber sich selbst und gegenüber anderen nachzudenken, Erfahrungen auszutauschen und Gelassenheit zu üben.

Neu dabei im Besuchsdienstkreis ist Hildegard Hagan. Sie wohnt in der Pfungstädter Straße, wird Ihnen Grüße aus der Gemeinde zu Ihren Festtagen übermitteln und steht für Gespräche zur Verfügung. Für ihren Dienst wünschen wir ihr alles Gute und Gottes Segen.

Großer Dank gilt Helga Traiser. Sie beendet ihren Dienst nach über zwei Jahrzehnten Tätigkeit im Besuchsdienstkreis. In der Gemeinde bleibt Frau Traiser aber ehrenamtlich weiterhin aktiv im Vorstand der Evangelischen Frauen. Für Abschied und Fortführung wünschen wir ihr Gottes Segen.

Ein besonderer Dank gilt auch Uta Bergmann. Für ihre ehrenamtliche Arbeit wurde sie jüngst mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen geehrt. Überreicht wurde er von Oberbürgermeister Jochen Partsch für ihre Mitarbeit im Besuchsdienstkreis unserer Gemeinde seit 1988, die Mitwirkung im Kirchenchor von 1976 bis 2010 und ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Schöffin beim Amts- und Landesgericht Darmstadt von 1988 bis 2013 sowie beim Verwaltungsgericht Darmstadt als ehrenamtliche Richterin von 1996 bis 2013. Gesegnet darf sich eine Gemeinde wissen, in der ein solcher Kreis aktiv ist.