Besuchsdienst

Gemeindefahrt zum ehemaligen Kloster Haina

06.09.2017 - 00:00
06.09.2017 - 23:59
Etc/GMT+1

Tagesfahrt ins ehemalige Kloster Haina und nach Frankenberg an der Eder

Die Dreifaltigkeitsgemeinde und die Christuskirchengemeinde laden herzlich zu einer Tagesfahrt in das ehemalige Kloster Haina und einem Besuch der malerischen Altstadt von Frankenberg an der Eder ein.

Die Fahrt mit dem Reisebus ist geplant für

Mittwoch, 6. September

Abfahrt ist um 8 Uhr an der Christuskirche sowie um 8.10 Uhr am Restaurant "Stadt Heidelberg"

Neues aus dem Besuchsdienstkreis

In Eberstadt ist es möglich, gut älter zu werden. Einen eigenen Beitrag dazu leistet der Besuchsdienstkreis der Dreifaltigkeitsgemeinde unter der Leitung von Irmgard Hartmann. Ab dem 80. Lebensjahr erhalten alle Gemeindemitglieder zu Ihrem Geburts- und Festtag einen Gruß, gerne auch einen Besuch. Die Mitarbeiterinnen teilen sich auf, wo sie besuchen. Zu den runden Geburtstagen gratuliert Pfarrer Jonas Bauer. Gerne kommen wir bei Ihnen aber auch einfach mal so vorbei. Ein Anruf genügt.

Im Frühling haben sich die Mitarbeiterinnen bei einer Veranstaltung getroffen: Marianne Bofinger vom Zentrum Seelsorge und Beratung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau bot Raum, über Gelassenheit gegenüber sich selbst und gegenüber anderen nachzudenken, Erfahrungen auszutauschen und Gelassenheit zu üben.

Neu dabei im Besuchsdienstkreis ist Hildegard Hagan. Sie wohnt in der Pfungstädter Straße, wird Ihnen Grüße aus der Gemeinde zu Ihren Festtagen übermitteln und steht für Gespräche zur Verfügung. Für ihren Dienst wünschen wir ihr alles Gute und Gottes Segen.

Der Besuchsdienst sucht Sie!

„Ich bin krank gewesen, und ihr habt mich besucht“ (Mt. 25, 36b), heißt es im Gleichnis vom Weltgericht. Krankenbesuche zählen in der Christenheit zu den „Werken der Barmherzigkeit“. Seit Jesus das Gleichnis erzählt hat, hat der ihm innewohnende Appell nichts von seiner Dringlichkeit verloren. Ganz im Gegenteil: mit der Auflösung der traditionellen Familienstrukturen, die altgewordenen Menschen früher nicht bloß Versorgung und Schutz, sondern auch Ansprache und Zuwendung gewährten, ist in dieser Hinsicht mancherorts ein Mangel entstanden, den nur noch Freunde oder Besucher auszugleichen vermögen.

Der Besuchsdienst

Ehrenamtliche Mitarbeiter unserer Dreifaltigkeitsgemeinde kümmern sich gemeinsam mit Pfarrer Jonas Bauer darum, dass älteren Gemeindemitgliedern pünktlich zu ihrem Geburtstag gratuliert werden kann.

Wer das 70. Lebensjahr erreicht hat, findet in seinem Briefkasten eine Glückwunschkarte der Gemeinde.

Ab dem 80. Geburtstag gibt es einen persönlichen Besuch. Das freut die meisten sehr. Denn häufig lichtet sich in diesem Alter die Zahl derer, die Zeit finden vorbeizuschauen. Umso schöner, wenn der Besuchsdienst klingelt und genügend Zeit für ein Gespräch mitbringt.

Wer das 80. Lebensjahr vollendet hat, wird dann nicht nur regelmäßig zu seinen Geburtstagen besucht.

Auch kranken und einsamen Menschen statten die Mitarbeiter gerne einen Besuch ab, sofern dies gewünscht wird.

Natürlich braucht dies alles Zeit und Geduld. Daher freut sich der Besuchsdienst über Verstärkung.

Ansprechpartnerin ist Irmgard Hartmann, Telefon 06151/59 39 50

k.A.
Inhalt abgleichen