Konfirmanden und Jugendliche

Informationen

Eingeladen zum Konfirmandenunterricht sind alle Jugendlichen, die 

  • die achte Klasse besuchen.
  • sich mit anderen Jugendlichen über Grundfragen des christlichen
    Glaubens austauschen und herausfinden wollen, was dieser für sie
    persönlich bedeuten kann.
  • Spaß daran haben, gemeinsam mit anderen etwas zu unternehmen und an zwei Freizeiten teilzunehmen.
  • Menschen kennen lernen möchten, die sich in einer Kirchengemeinde engagieren.

Exkursionen, Freizeit und die zehn Gebote

Konfirmandenunterricht gibt Einblick ins Gemeindeleben

DKonfirmandenfreizeitas Konfirmandenjahr beginnt jeweils im Juni und beschäftigt sich bis Dezember mit Fragen der christlichen Lehre und der kirchlichen Tradition. Da geht es um die Einführung in den Gottesdienst und in die Liturgie sowie um die Entstehungsgeschichte der Bibel, die zehn Gebote, das Leben Jesu, die Taufe, das Abendmahl und das Apostolische Glaubensbekenntnis.

Aktive Ex-Konfis - die neue Jugendgruppe ist da

Schon während ihrer Konfi-Zeit waren sie kaum zu bremsen - immer da, immer aktiv, meistens gut drauf.
Das hat sich nicht geändert: auch nach ihrer Konfizeit treffen sich die nun Jugendlichen der letzten zwei Konfi-Jahrgänge (Jahrgänge ca. 2000-2002) regelmäßig donnerstags von 17-18.30 h im Gemeindehaus. Das ist eine tolle  Gruppe, mit denen es echt Spaß macht, zu "arbeiten". Ob chillen, Theater, Wasserschlacht, Diskutieren, "Meditieren" - die Gruppe lässt sich auf vieles ein und ist enorm interessiert!
Wenn Du zwischen 14 und 16 Jahren bist und Lust hast, sie mal kennenzulernen ... meld Dich einfach mal unter: kreitschmann.dfk-eberstadt@t-online.de

 

Rückblick | Konfi-Freizeit auf Burg Rieneck

Unsere Konfis“, das heißt auch in diesem Jahrgang wieder: Konfis aus Eberstadt-Süd und der Dreifaltigkeitsgemeinde. Sie bilden eine gute Gruppe von 26 Personen, die sich – oft enggedrückt – donnerstags im kleinen Saal des Gemeindehauses der Dreifaltigkeitsgemeinde treffen. Im Oktober kamen noch 35 Konfirmanden aus Christus dazu, um mal wieder die Burg Rieneck einzunehmen. Und das hieß: Gute Gespräche in drei Mädels- und drei Jungsgruppen, Finger- und Fußfertigkeit, Bewegung und Musik in sieben Kreativgruppen, Disco und Turmführungen, ein Besuch in Würzburg und – ein Novum – unser erster „Open-Stage-Abend". Toll, was die Konfis einbrachten: Den Cup-Song, Body-Percussion, Klavierstücke aus Klassik und Film, Tanz und Spiel. Und auch die Betreuer ließen sich nicht lumpen und brachten die Konfis mit dem Aschenputtel zum Lachen. Wir haben sehr vor diesem Abend gezittert: was, wenn keiner was macht? Vor dieser Pleite habt Ihr uns bewahrt. Danke dafür! Auch beim Publikum bedanken wir uns, Ihr habt mitgemacht mit geklatscht, habt Euch einbeziehen lassen. Ein toller Abend!

Projekt-Phase der Konfirmanden 2013/2014 schon wieder vorbei

Es war wieder mal so weit - die regelmäßigen Konfirmandenstunden setzten zwischen Januar und den Osterferien aus zugunsten eines persönlich zusammengestellten Wahl-Plans. Die Konfirmand/innen haben gewählt und nun hieß es aufpassen: Führte ihr nächstes Projekt sie an einem Montagnachmittag zum Blauen Kreuz in die Dreifaltigkeitsgemeinde oder fuhren sie an einem Dienstag in das Tageszentrum des Roten Kreuzes? Hatten sie eine Woche später überhaupt einen Termin oder hatten sie schon den ersten Termin vergessen? Erfuhren sie freitags in der Christuskirchengemeinde etwas über den Theologen Dietrich Bonhoeffer, von dem der Liedtext: "Von guten Mächten wunderbar geborgen" stammt oder halfen sie beim CVJM ganz praktisch bei der Vorbereitung des nächsten Weltessens mit?

Rückblick | Gemeindefest 2013

Auch in diesem Jahr hieß es Ende Juni wieder: Die Dreifaltigkeitsgemeinde feiert Gemeindefest! Und so wurde am Samstag, 29. Juni und Sonntag, 30. Juni auf dem Kirchberg gefeiert, gelacht, geredet und gesungen.

Am Samstag-Abend begann das Fest in diesem Jahr bereits eine halbe Stunde früher. So sollte den Besuchern nach dem Einführungsgottesdienst der neuen Konfirmanden ausreichend Zeit gegeben werden, um Gegrilltes und Getränke zu genießen, bevor um 20 Uhr das Frauenensemble in der Kirche auftrat.

Eltern, Geschwister und Freunde kamen am Samstag um 17.30 Uhr in die Kirche, um unsere neuen Konfirmanden zu sehen, die wieder jede Menge kreative Ideen im Gottesdienst umsetzten. Ein Theaterstück, Pantomime und andere selbst-ausgedachte Szenen wurden gezeigt, Lieder gesungen, gepredigt und gebetet. Mit diesem rund um gelungenen Einstieg füllte sich der Kirchberg im Anschluss mit vielen Familien und Gemeindegliedern, um bei Bratwurst, Steak und gekühlten Getränken für gute Stimmung zu sorgen. Doch auch zum Konzert unseres Frauenensembles Eberstadt blieb der Kirchberg gut gefüllt, in der Kirche konnten die Zuhörer eine Stunde lang den Gesängen lauschen, während draußen bei langsam einsetzender Dämmerung, im Zelt des CVJM weiter geredet und gegessen wurde.

Jugendmitarbeiter / in werden - dabei sein !

Wie ist das eigentlich, wenn Jugendliche Mitarbeiterin oder Mitarbeiter werden wollen?
In welchen Bereichen kann man in einer Gemeinde denn als Jugendliche/r mitarbeiten?
Was muss man tun, um in den Kreis der Mitarbeitenden aufgenommen zu werden?

Inhalt abgleichen